Initiative Weltoffenes Thüringen

Unser Verein versteht sich als einen Ort, an dem alle willkommen sind - egal welcher Herkunft, welcher sexueller Orientierung, welchen Glaubens oder Nichtglaubens. Daher unterstützen wir die Initiative Weltoffenes Thüringen. Extremistische Ideen haben in unserer Mitte keinen Platz. Als einer der größten Vereine im Ilm-Kreis setzen wir uns im Sport und darüber hinaus für eine offenes und respektvolles Miteinander ein.

Weltoffenes Thüringen


Gelungener Auftakt in der Thüringenliga!

Am Samstag spielten die Volleyballerinnen des SV TU Ilmenau ihr erstes Spiel in der neuen Liga und konnten gegen die Volley Juniors in Erfurt gewinnen. Zwar fiel es den Damen etwas schwer, im ersten Satz in das Spiel hineinzufinden, doch gelang ihnen eine grandiose Aufholjagd und sie holten den ersten Satz noch. Den zweiten allerdings mussten sie den Erfurterinnen überlassen. In diesem Satz verletzte sich zudem eine der beiden Mittelblockerinnen am Fuß und konnte nicht weiterspielen. Das 1:1 nach Sätzen verstanden unsere Damen dann als Ansporn und holten sich gegen die Nachwuchsauswahl Thüringens die nächsten beiden Sätze und damit auch die ersten drei Punkte in der Thüringenliga. Viel Erfolg für die weitere Saison!


Nachruf: Henner Misersky

Der im Jahr 1941 in Jena geborene Henner Misersky war diplomierter Sportwissenschaftler und einstiger DDR-Skilanglauftrainer, der sich 1985 als Angestellter beim SC Motor Zella-Mehlis weigerte, seinen Athletinnen Dopingmittel zu verabreichen, und daraufhin fristlos entlassen wurde. Im Jahr 2012 wurde er und seine Tochter Antje, die sich dem Doping ebenso verweigerte und unter anderem Olympisches Gold im Biathlon errang, in Berlin in die Hall of Fame des Deutschen Sports aufgenommen.

Nach der Wende bis zu seinem Tod vor wenigen Wochen war er die mahnende Stimme im Kampf für die Aufarbeitung des Doping- und Stasi-belasteten DDR-Spitzensports und im Antidopingkampf in Deutschland.

Als erstklassiger 3000 – Meter Hindernisläufer, 1965 mit DeutscherJahresbestleistung, verfügte er über ein fundiertes Wissen zum AusdauertrainingAb 1969 war er als Hochschul-Sportlehrer an der Technischen Hochschule Ilmenau und in der Sektion Ski- und Ausdauerlauf tätig und gründete nach der Wende den Kickelhahn-Berglauf, der im Jahr 2023 sein 30. Jubiläum feierte. Sein persönlicher Einsatz bei der Beratung der Sektionsmitglieder in Fragen Training, Wachsproblematik und Ausstattung war sehr geschätzt.

Henner Misersky war als Skilangläufer sehr erfolgreich und gewann stattliche 34 Deutsche Seniorenmeistertitel und 16 Medaillen bei Senioren-Weltmeisterschaften, darunter 6 in Gold. Damit hatte er einen großen Einfluss auf die beachtliche Beteiligung der Sektionsmitglieder, die über Jahre eine hohe Leistungsfähigkeit mit unzähligen Titeln und Podestplätzen in der Region, in Deutschland und international in ihrer Sportart erreichten. Die nicht nur im Sport geltenden Werte, wie Fairplay, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Entschlossenheit lebte er ein Leben lang und ist damit ein bleibendes Vorbild für alle Sportlerin allen Sektionen des SV TU Ilmenau und darüber hinaus.


Sporthallenschließzeiten kreiseigener Sporthallen

In diesem Dokument findet ihr die aktuellen Schließzeiten der kreiseigenen Sportanlagen während die Sommerferien 2023.


Die Beach-Saison ist eröffnet!

Wie bereits im vergangenen Jahr hat die Sektion Volleyball mit Freiwilligen der Jugend-, Damen- und Herrenmannschaft den Beachvolleyballplatz hinter der Campussporthalle nach der Winterpause wieder auf Vordermann gebracht. Herr Bradsch, Sportanlagenwart auf dem Campus, stellte Rechen und große Säcke zur Verfügung, die Helfer brachten sich Handschuhe mit und schon wurde Laub gesammelt und Gras gejätet. Nach knapp zwei Stunden sah der Platz schon gut aus und einige machten sich daran, die Linien wieder akkurat zu verlegen, während die anderen noch Sand in die Mitte des Platzes schaufelten, um gute Spielbedingungen zu schaffen.

Nach der Arbeit kam dann das Vergnügen: Der Grill lieferte Bratwürste und Grillkäse und auf dem Platz wurden noch bis zum Abend Freundschaftsspiele ausgetragen.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!
Euer SV TUI und das USZ


Gold für Ilmenauer Nachwuchstalent

Maximilian am Barren

Am 25./26. März fanden die Gaumeisterschaften des Turngaus Mittelthüringen im Nachwuchsbereich der 5-13 Jährigen statt. Über 100 Nachwuchsturnerinnen und -turner aus der Region Mittelthüringen um die Turnhochburgen Erfurt und Weimar trafen sich in der Campushalle des TU Ilmenau, um ihre erlernten Fähigkeiten an den verschiedenen Geräten zu zeigen.

Die jungen Turnerinnen und Turner haben in den Wochen und Monaten vor dem Wettkampf hart trainiert, um ihre Übungen und Techniken zu perfektionieren. Dabei haben sie viel Zeit und Energie investiert und sich intensiv auf den Wettkampf vorbereitet. Die Trainingsintensität im Kinder- und Jugendbereich des Turnens ist hoch, da die jungen Athleten frühzeitig lernen müssen, ihre körperlichen Fähigkeiten und ihre Beweglichkeit zu trainieren und zu verbessern. Aber auch mentale Stärke und Konzentration sind wichtige Faktoren, die im Training gefördert werden müssen. Für viele war es der erste Wettkampf vor Publikum und alle waren begeistert, ihre Fähigkeiten endlich präsentieren zu können.

Die Turner und Turnerinnen des SV TU Ilmenau zeigten sich in hervorragender Form und konnten großartige Erfolge erzielen. Besonders hervorzuheben ist der Gewinn der Goldmedaille von Maximilian Reich bei den Jungen in der Altersklasse 10/11. Mit der Tageshöchstwertung in seiner Altersklasse von 9,55 Punkten am Barren deklassierte er die Konkurrenz um fast 3 Punkte. Erwin Bischoff gewann im Einsteigerbereich der Altersklasse 8/9 ebenfalls Gold. Auch bei den Mädchen war der SV TU Ilmenau stark vertreten. Magdalena Reich belegte in der Altersklasse 8/9 einen hervorragenden 3. Platz, Sonja Hörnlein wurde Vierte in der AK 12/13 in der Einsteigerkategorie und Ariane Geitz wurde Fünfte in der AK 6/7.

Insgesamt war der Wettkampf ein großer Erfolg für alle Beteiligten. Die zahlreichen Zuschauer erlebten spannende Wettkämpfe und konnten einen Eindruck davon bekommen, wie viel Einsatz und Training hinter den Leistungen der jungen Turnerinnen und Turner steckt. Es war ein toller Tag für alle Beteiligten und ein gelungenes Event für den Turnnachwuchs Mittelthüringens.


Energiesparen in Sportstätten

Liebe Mitglieder,

auch wir wollen unseren Beitrag in der aktuellen Situation der hohen Energiekosten leisten. Bitte denkt daher daran, nach Euren Trainings unbedingt immer alle Lichter auszuschalten und alle Fenster zu schließen!

Vielen Dank,
Euer Vorstand


Schließzeiten der Sporthallen

Über die Sommerferien bleiben die kreiseigenen Sportstätten geschlossen. Details gibt es hier.


Der „Aktiv-Campus“ des USZ ist eröffnet!

Dr. Constanze Wünscher (Vorsitzende des SV TUI) und Katja Dießner (Koordinatorin des „Aktiv-Campus“ des USZ)
Dr. Constanze Wünscher (Vorsitzende des SV TUI) und Katja Dießner (Koordinatorin des „Aktiv-Campus“ des USZ)

Pünktlich zum Dies academicus am 1. Juni 2022 war er fertig: Der „Aktiv-Campus“ des Unisportzentrums! Doch was ist das überhaupt? Der „Aktiv-Campus“ lädt zeitunabhängig zum Sporttreiben an der frischen Luft ein: Auf dem Campus sind QR-Codes auf Stelen oder an Hauswänden montiert. Scannt man solch einen QR-Code mit dem Smartphone, findet man sportliche Übungen aus jeweils vier Bereichen BrainFit, Koordination, Kraft und Mobilität. So kann jeder die für sich passenden Übungen auswählen. Weil man erst auf der Übersichtskarte schauen muss, wo sich die einzelnen Stationen überhaupt befinden, ist auch ein bisschen Campuserkundung und Orientierungslauf dabei!

Das Tolle an den QR-Codes ist, dass die Inhalte, die hinter des Code zu finden sind, immer wieder neu belegt werden können, sodass auch zu bestimmten Anlässen oder für bestimmte Sportarten Übungen hinterlegt werden können und es so nie langweilig wird. Wenn ihr für eine sportliche Veranstaltung in eurer Sektion die QR-Codes nutzen wollt – nur zu, sprecht das USZ an! Wir als SV TU Ilmenau haben das Projekt finanziell unterstützt, weil es eine zum Sport aktivierende, abwechslungsreiche und nachhaltige Möglichkeit ist, die Fitness in den öffentlichen Raum zu tragen und so die Menschen zum Sport zu motivieren.

Dr. Constanze Wünscher


Neue Webseite

Liebe Mitglieder und Sportinteressierte,

nachdem unsere alte Webseite letztes Jahr seitens geschlossen wurde, sind wir derzeit am Aufbau der neuen Seite.

Bitte habt noch etwas Rücksicht, wenn nicht nicht alle Inhalte (vor allem Trainingszeiten) zu finden sind. Wir arbeiten daran!